Augusterlebnis

Erster Weltkrieg in Tirol: Vom „Augusterlebnis“ in die Katastrophe

Am 28. Juli 1914 hat Österreich-Ungarn Serbien den Krieg erklärt und damit den Ersten Weltkrieg ausgelöst. Was zunächst ein schneller Sommerkrieg werden sollte, hat letztlich einen enormen Blutzoll gefordert. Die Historikerin Gunda Barth-Scalmani von der Universität Innsbruck beschäftigt sich im Rahmen ihrer Forschung mit den ersten Kriegsmonaten. Sie hat sich angesehen, wie die Tiroler die Zeit rund um den Kriegsausbruch miterlebt haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Captcha loading...